Ist das eine chronische Pankreatitis ???

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Antworten
Berrei
Beiträge: 9
Registriert: 30. Juli 2019, 14:19

Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von Berrei » 7. November 2019, 11:03

Vor ca. 3 Jahren hatte ich, verursacht durch Gallengries, eine aktute Pankreatitis mit Gelbsucht. Der Lipasewert war im 4 stelligen Bereich. Im Krankenhaus wurde eine ERCP
gemacht und Wochen später die Gallenblase entfernt. Alkohol hatte ich regelmässig aber nicht exesiv getrunken.

Vor 6 Monaten hatte ich wieder leichte Bauchschmerzen. Der Lipasewert war 102. Ca. alle 2-3 Wochen wurde der Wert kontroliert und es ergaben sich folgende Werte:
70 - 90 -70 - 61. Vor einem Monat hatte ich eine Kernspinuntersuchung mit folgendem Befund:

"Orthop gelegenes Pankreas mit weitgestelltem Ductus wirsungianus. Der Processus unicinaus ist erhalten. In der T1-gewichteten Sequenz intermediär homogenes Signal des Pankreas. Verkürzung des Pankreasschwanz, ein Befund den man häufig bei Z.n. Pankreatitis als Defektheilung sieht. Keine interaortokavalen Lymphone… Im Pankreaskopf zeigen sich keine auffälligen Veränderungen im Mündungsbereich der Gänge.

Vor einigen Tagen war ich zur Kontrolluntersuchung bei der Nephrologin . Lipasewert war zum ersten Mal seid Monaten unter 60 ( er war 52 ). Amylase war 53 ( Grenzwertig ) . Sie meinte ich hätte eine chronische Pankreatitis. Kann das sein ???

Seid nunmehr 6 Monaten trinke ich keinen Alkohol mehr.

Wär super wenn ich ein Feedback bekomme.

VG

thphilipp
Beiträge: 874
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von thphilipp » 7. November 2019, 16:09

Na ja aus den bisherigen Ergebnissen wäre das schon möglich.

Eine Verkürzung, also eine Athrophie des Pankreas entwicklet sich nicht so von heute auf morgen. Kann natzürlich wie beschrieben eine Defektheilung sein, jedoch wäre das schon sehr wage und unüblich.

Ich würde vielleicht eine Kontrolluntersuchung in einiger Zeit durchführen mit Blut und vielleicht sogar mit Endosono.

Berrei
Beiträge: 9
Registriert: 30. Juli 2019, 14:19

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von Berrei » 7. November 2019, 18:05

Vielen Dank für die Antwort.
Woran kann man eine chronische pankreas festmachen? An öfter erhöhten Lipasewerten? Wenn ja und die Werte steigen die nächsten Monate nicht mehr an kann ich dann eine chronische BSD ausschließen?

thphilipp
Beiträge: 874
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von thphilipp » 8. November 2019, 11:22

Na ja auch da wird es schwierig. Meine Drüse ist durch die chr. Pankreatitis verkürzt und zerstört. Ich hatte "NIE" erhöhte Werte!

Berrei
Beiträge: 9
Registriert: 30. Juli 2019, 14:19

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von Berrei » 8. November 2019, 12:41

Danke für die Info.
Dann mal andersrum gefragt.
Welche Probleme hat man bei einer chronischen BSD wenn man es nicht an den blutwerten festmachen kann?
Ich habe seid 6 monaten keine Probleme aber halt in der Zeit keinen Alkohol getrunken.

Gehe demnächst zum Facharzt .

VG bernd

thphilipp
Beiträge: 874
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von thphilipp » 8. November 2019, 12:55

Zu Anfang hatte ich auch monatelang bis fast 1 Jahr keinerlei Probleme. Immer mal wieder Bauchschmerzen, auch tagelang oder wochenlang. Kein Durchfall etc.

Tobix
Beiträge: 40
Registriert: 26. Dezember 2017, 12:35

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von Tobix » 8. November 2019, 23:53

Berrei hat geschrieben:
7. November 2019, 18:05
Vielen Dank für die Antwort.
Woran kann man eine chronische pankreas festmachen? An öfter erhöhten Lipasewerten? Wenn ja und die Werte steigen die nächsten Monate nicht mehr an kann ich dann eine chronische BSD ausschließen?
Die Elastase-Werte geben z. B. noch die Leistung der BSD im Hinblick auf ihre Verdauungsfunktion an. Eine chronische BSD-Entzündung kann mit einer reduzierten Verdauungsfunktion einhergehen, was sich in erniedrigten Elastase-Werten (Stuhlprobe) widerspiegelt. (unter 200) Das wäre also noch so ein Wert, den man mal überprüfen könnte. Außerdem treten bei einer chronischen BSD Entzündung noch weitere Beschwerden in den Vordergrund wie Blähungen, immer mal wieder leichtere bis stärkere Schmerzen, weicher und heller Stuhlgang, Gewichtsverlust, Übelkeit usw.

Berrei
Beiträge: 9
Registriert: 30. Juli 2019, 14:19

Re: Ist das eine chronische Pankreatitis ???

Beitrag von Berrei » 9. November 2019, 15:55

Elastase wurde einmal geprüft. War glaub ich um die 250. Schmerzen habe ich seid 6 Monate keine mehr. Mit dem Stuhlgang habe ich eh Probleme. Das liegt aber wahrscheinlich an der fehlenden gallenblase. Übelkeit und Gewichtsverlust habe ich nicht. Habe mir eine Überweisung zum gastroendologen genommen. Er soll mal alles checken.

Antworten