Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

(zystische Pankreastumore und neuroendokrine Tumore des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse)

Mit diesem Diskussionsforum, das wir hier als weitere Säule des AdP- Forums zur Verfügung stellen, geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich über Seltene Tumore an der Bauchspeicheldrüse untereinander und/oder im Bedarfsfall auch mit Herrn Prof. Dr. Marco Siech (marco.siech@ostalb-klinikum.de) auszutauschen. Beiträge, die keinen Bezug zu dieser besonderen Thematik haben, müssen wir leider ohne weitere Ankündigung entfernen bzw. verschieben.
Benutzeravatar
Madhouse
Beiträge: 94
Registriert: 16. Oktober 2020, 14:49

Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Madhouse » 23. September 2021, 13:22

Hallo Ihr Lieben,
auch schöne Nachrichten dürfen sich ja hier gerne blicken lassen - auch als Kontrast gegen die Angst/Panik vor schlimmen Erkrankungen, bzw deren Verlauf.

Dato bin ich wohl krebs frei, sofern die Medizin das tatsächlich 100%tig überhaupt feststellen vermag...
Gerade hatte das meine Nach/Vorsorge per Ultraschall, wie Labor, so ergeben.
Diesmal war ich zuvor auch nicht beunruhigt, oder gar panisch, eher gelassen, getreu dem Motto, es kommt wie es kommt und nichts ist so schlecht, als das es nicht auch für irgendwas gut ist.

Inzwischen konnte ich mich sogar einer umfassenden Zahn Sanierung öffnen und bin dann Mitte Oktober durch hiermit. In diesem Zusammenhang hat die Zahnärztin festgestellt, das ein Backenzahn entzündet ist und gezogen werden soll.
Irgendwo hatte ich gelesen, das die Zähne mit den Organen in direkter Verbindung stehen sollen, also einzelne mit jeweiligen Organen.
Der Fachmann in Gesundheitsfragen bin ich dennoch nicht.

So bleibt niemanden hier letztendlich der Weg zum Facharzt im hiesigen Bereich erspart.
Hierbei wünsche ich gute wie zutreffende Diagnostik mit bestmöglichen Ergebnis in dessen Behandlung.
:zw:
Jeder Mensch bereitet uns auf seine Art Freude.
Der eine wenn er kommt, der andere wenn er geht.
:hallo:
Herzlichen Dank wie Grüße & alles erdenklich Gute für DICH
- auf bald Torsten

Grete Anne
Beiträge: 43
Registriert: 10. Juni 2021, 22:57

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Grete Anne » 23. September 2021, 20:42

Hallo Madhouse, wie schön von dir zu hören und dann auch noch so gute Nachrichten. Das freut mich von ganzem Herzen für dich.Ich finde es auch sehr schön das du diese tolle Nachricht mit Anderen teilst und so Mut machst. Ich wünsche dir alles nur erdenklich Gute.
Liebe Grüße Grete Anne

wasistes
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von wasistes » 26. September 2021, 14:44

Das sind tolle Neuigkeiten! Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und weiterhin viel Zuversicht auf deinem Weg!
„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

Albert Einstein

Kateh22
Beiträge: 7
Registriert: 16. Juni 2021, 17:22

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Kateh22 » 26. September 2021, 18:50

Hallo, ich freue mich immer sehr, wenn jemand etwas über einen guten Verlauf schreibt, da es Mut macht. Welche Art Tumor hattest du denn?

Benutzeravatar
Madhouse
Beiträge: 94
Registriert: 16. Oktober 2020, 14:49

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Madhouse » 10. Oktober 2021, 15:13

Hallo Ihr Lieben, zunächst lieben Dank für Eure netten Worte und wünsche (teils auch nur gedacht :)) ) and *smile*

@Kateh der Tumor saß im Kopf der BSD (knapp 3cm groß) Adenokarzinom, kein weiterer Befall, nur Sorge das "ES" in Blutgefäße sein könnte.
Daher vorsorglich die Folfirinox Chemo (die es in sich hat).
:zw:
Jeder Mensch bereitet uns auf seine Art Freude.
Der eine wenn er kommt, der andere wenn er geht.
:hallo:
Herzlichen Dank wie Grüße & alles erdenklich Gute für DICH
- auf bald Torsten

Benutzeravatar
3664645
Beiträge: 80
Registriert: 8. Mai 2018, 12:06

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von 3664645 » 10. Oktober 2021, 17:29

Hallo,

gute Nachricht sind doch die beste Heilung.

Übrigens habe ich seit Ende letzten Jahres auch einen Backenzahn weniger und das war ausgerechnet der, der mit der Bauchspeicheldrüse zusammenhängt. 2. Zahn rechts von hinten gerechnet. Weisheitszähne habe ich auch keine mehr.
Beste Grüße Dominik

Kerstin2015
Beiträge: 134
Registriert: 23. August 2019, 08:43

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Kerstin2015 » 10. Oktober 2021, 19:43

Moin Madhouse.,Du hast also meine "nur gedachten"guten Wünsche gehört ? Das finde ich ja fast schon gruselig... :) Schöner Beitrag von Dir, mach genauso weiter mit deiner Gesundheit und Co..
Liebe Grüße Kerstin

Benutzeravatar
Madhouse
Beiträge: 94
Registriert: 16. Oktober 2020, 14:49

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Madhouse » 24. Januar 2022, 21:52

Hallo Ihr Lieben,

es freut mich sehr, Euch auch heute schreiben zu dürfen, das ich auch weiterhin scheinbar krebsfrei bin (zweieinhalb Jahre nach der Diagnose/Whipple-op/Folfirinox FU5 Chemotherapie bis 02/20).
Gerade erst hatte ich eine Sonografie, mit Labor, ganz unauffällig.

Schmerzmittel nehme ich weiterhin Oxycodon 10-0-10mg, Pantopazol 40mg, Pangrol 40.000er nach Bedarf (ca. 7 bis 10 Stk. am Tag), zur Nacht: Quetiapin 50-100mg, Vitamin D + weitere (zur Winterzeit).
Die Zahnsanierung ist erfolgreich abgeschlossen, passt alles soweit, wenn die Labor Arbeit von zuvor (2009) noch eine bessere Qualität hatte.
Aber okay, es wird wohl erst einmal reichen und vielleicht lasse ich mir auch in der Türkei etwas nettes als Ersatz hier noch "schnitzen", überhaupt kann man dort so einiges von guter Qualität bezahlbar bekommen.

Sogar Nasen, Kiefer, Augen Operation mit hohem Standard.
Ich bin sehr dankbar das ich hier in Deutschland geboren bin, weil wir hier eines der besten Gesundheitssysteme hatten, das die Welt gesehen hat. Niemand wird unbehandelt sich selbst überlassen, wie es anderer Orts der Fall auch ist.
Einfach nur unmenschlich, wegen Geld, wegen Profit.

Ich habe inzwischen meinen Schwerbehinderten Ausweis erhalten, mit dem Merkmal "G", wegen meiner starken "Polyneuropathie" welche vermehrt bei Kälte für starke Einschränkung sorgt.
Auch hier bin ich einfach nur dankbar das mir niemand Steine in den weiteren Weg zur "Genesung" gelegt hat.
Gänzlich glaube ich nicht mehr daran wieder so richtig auf die Beine zu kommen, obwohl ich erst 54 Jahre alt bin, gefühlte 65/70 möchte ich eher meinen.

Es ist ein Prozess von Akzeptanz eingesetzt, statt wie zuvor ein verbitterter Kampf eines vormaligen Zustandes, von gewisser Sportlichkeit (denn die ist wohl für immer dahin) und "Verwachsungen" im Bauchbereich sorgen wohl für die recht regelmäßigen/chronischen Schmerzen.
:zw:
Jeder Mensch bereitet uns auf seine Art Freude.
Der eine wenn er kommt, der andere wenn er geht.
:hallo:
Herzlichen Dank wie Grüße & alles erdenklich Gute für DICH
- auf bald Torsten

Lonka
Beiträge: 110
Registriert: 16. Juni 2020, 21:00
Wohnort: Berlin

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von Lonka » 28. Januar 2022, 16:17

Das freut mich so sehr für Dich....ich wünsche Dir Alles Glück der Welt.
Und Gute Nachrichten sind doch das Beste was es überhaupt gibt.
Meine Narben sind Tattoos,die mir das Leben gestochen hat.

wasistes
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Mehr als 2 Jahre nach BSDK weiterhin krebsfrei :))

Beitrag von wasistes » 28. Januar 2022, 16:31

Hallo Madhouse,

herzlichen Glückwunsch zur Rezidivfreiheit. Ich drücke dir ganz fest beide Daumen das du auch die 5 Jahre und 10 Jahre und 15 Jahre feiern kannst! Aber mit deiner Lebenseinstellung machst du glaube ich alles richtig - Mut zum Leben und Demut und Dankbarkeit für das was man hat und was ein Leben lebenswert macht.
Ich finde deine Einstellung super!
„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

Albert Einstein

Antworten