Unklare Gewichtsabnahme

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Rene Frisch
Beiträge: 22
Registriert: 8. Juli 2024, 08:44

Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Rene Frisch »

Hallo liebe Forummitglieder,
ich mach mir Sorgen um meine Gesundheit, weswegen ich hier gelesen habe und mich heute angemeldet.
Ich habe im Februar aufgehört Alkohol zu trinken. Vorher trank ich max. 2 Bier zum Feierabend. Mal ein kleines aber mehr nie und auch viele Tage nix.
Danach hab ich nun 3-4kg Gewicht verloren. Bin 1,74m und schlank schon immer. Wiege jetzt 63 kg. Die Fettpolster am Bauch sind fast weg und im Gesicht bin ich schmaler geworden. Mein Stuhlgang war schon einige Zeit hellbraun und zB nach Kuchen & Kaffee auch mal Durchfallartig. Nun hab ich mal Tagebuch geführt. Er ist meist Typ 4-5. Es bleiben kleine Reste in der Schüssel und er geht auch ein wenig unter und ist beim ersten Spülen auch gleich weg. Würde ihn mal grau- bis dunkelbrau nennen, definitv nicht so hell wie zuvor. Esse auch min. 4 Monate überhaupt kein Fleisch mehr.
Am Wochenende hatte ich Schmerzen nachts im Oberbauch- nach einer Ibu400 waren sie weg- auch den ganzen Tag weg.
Heute Nacht musste ich 4 Uhr auf Toilette (dunkelbrauner wurstartiger Stuhl, wenige Reste) und auch nochmal nach dem Frühstück. (Ebenso). Letzte Mahlzeit war 18 Uhr.
Das Verdauungsverhalten hat sich schon geändert seit dem Alkoholverzicht. Vorher musste ich imemr nach dem Frühstück- jetzt meist nach dem Aufstehen.
Blutbilder wurden gemacht. Lipase war an der Grenze (55, 6 Wochen später: 61) Leberwerte ua. unauffällig.
Sono hat mein Hausarzt im März gemacht. Er meinte: keine Gallensteine, keine Tumore

Was meint ihr, was ich tun sollte?
Hausarzt hat nochmal Stuhlproben gecheckt. Ergebnis kommt.
Hagemax
Beiträge: 779
Registriert: 24. Dezember 2016, 14:53

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Hagemax »

Hallo,
also für mich hört sich das fürs Erste nicht nach einem Bauchspeicheldrüsenproblem an. Bei BSD Problemen hast du meist einen voluminösen, fettigen Stuhlgang, Rückenschmerzen, Schwäche, Übelkeit, stechenende Schmerzen im linken mittleren Oberbauch, Völlegefühl etc etc.
Gut, dass du nichts mehr trinkst, die Organe melden sich meistens erst, wenn es zu spät ist. Du kannst die Elastase im Stuhl mal messen lassen u ggfs einen Gastroenterologen kontaktieren.
VG
Rene Frisch
Beiträge: 22
Registriert: 8. Juli 2024, 08:44

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Rene Frisch »

Danke für die Antwort.
Heute kamen die Werte:
Lispase: 61
Elastase: 428
Calpro: 26
Leberwerte: sehr niedrig

Aussage vom Arzt: Seltsam
Er schickt mich zur Magen & Darmspiegelung
Hagemax
Beiträge: 779
Registriert: 24. Dezember 2016, 14:53

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Hagemax »

GuMo,
Du musst immer die Referenzbereiche dazu schreiben. Glaube Lipase geht bis 60? 1 Punkt drüber, sehe ich nicht als auffällig. „Sehr niedrige“ Leberwerte hat keine Bedeutung solange alles im Referenzbereich ist. Magen Darmspiegelung sicherlich macht Sinn!
Ggfs auf Unverträglichkeitkeiten testen u Elastase nochmal wiederholen. Ü 400 ist gut.
VG
Benutzeravatar
TomKay
Beiträge: 289
Registriert: 30. Juli 2022, 16:31

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von TomKay »

Moin Rene,

es ist gut, dass du deine Sorgen teilst. Es klingt, als hätten sich einige Dinge in deinem Leben und deinem Körper verändert, seit du aufgehört hast, Alkohol zu trinken. Lass uns das mal gemeinsam anschauen.

1. Verdauungsveränderungen nach Alkoholverzicht: Es ist gar nicht so ungewöhnlich, dass sich dein Verdauungssystem nach dem Alkoholverzicht umstellt. Alkohol beeinflusst die Darmflora und die Verdauung generell. Dein Stuhl klingt im Großen und Ganzen normal, obwohl die Farb- und Konsistenzänderungen beobachtet werden sollten.

2. Gewichtsabnahme: Ein paar Kilo weniger können gut damit zusammenhängen, dass du jetzt auf Alkohol verzichtest und kein Fleisch mehr isst. Es ist trotzdem wichtig, sicherzustellen, dass nichts anderes dahinter steckt.

3. Lipase-Werte: Deine leicht erhöhten Lipase-Werte könnten auf eine kleine Reizung der Bauchspeicheldrüse hindeuten. Das sollte im Auge behalten werden, besonders weil die Werte gestiegen sind.

4. Schmerzen im Oberbauch: Dass die Schmerzen nach Ibuprofen verschwinden, könnte auf eine Entzündung oder muskuläre Ursache hinweisen. Trotzdem sollten Oberbauchschmerzen immer gründlich untersucht werden.

5. Ernährungsumstellung und Stuhlgang: Dein Stuhl hat sich möglicherweise durch die Ernährungsumstellung verändert. Ein Ernährungstagebuch kann da weiterhelfen.

Was du tun kannst:

1. Weiterführende Untersuchungen: Vielleicht ist es eine gute Idee, einen Gastroenterologen aufzusuchen, um weiter nach der Ursache zu forschen, vor allem wegen der erhöhten Lipase-Werte.

2. Ernährungsberatung: Ein Ernährungsberater könnte dir helfen, sicherzustellen, dass du alle notwendigen Nährstoffe bekommst und Tipps geben, wie du deine Verdauung verbessern kannst.

3. Symptome beobachten: Führe weiter ein Tagebuch über deine Symptome. Das kann deinem Arzt wichtige Hinweise geben.

4. Regelmäßige Kontrollen: Lass regelmäßig deine Blutwerte checken, besonders die Lipase und andere relevante Werte.

Sprich diese Punkte am besten mit deinem Hausarzt durch. Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und gründlich zu überprüfen, was dahintersteckt.

Alles Gute und bleib gesund!
Rene Frisch
Beiträge: 22
Registriert: 8. Juli 2024, 08:44

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Rene Frisch »

Hallo Tom
Danke für die ausführliche Antwort. Ich hab tatsächlich ein Ernährungstagebuch angefangen. Es sind meist so 500 Kalorien zu wenig (das waren wahrscheinlich die Bier am Abend vorher) Seitdem esse ich auch wieder mehr und versuche zuzunehmen. Hatte auch eine Messung bei Kieser- Fettanteil war normal- Muskelmasse wenig. Allerdings ist die Hosengröße ist auch einen Punkt runter (von 30 auf 29). Hab das Gefühl ich vertrage wieder die Lebensmittel und der Stuhl bessert sich täglich,
Vielleicht hatte ich einen kleine Entzündung der BSD zwischendurch, die sich jetzt bessert? Ich hoffe das stabilisiert sich alles etwas- vor allem das Gewicht.
Der gleiche hohe Lipase Wert zeigt was an?
Verminderte Fettverdauung? Kommt daher immer ein Gewichtsverlust? Der triggert mich irgendwie

Liebe Grüße
Benutzeravatar
TomKay
Beiträge: 289
Registriert: 30. Juli 2022, 16:31

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von TomKay »

Erhöhte Lipase Werte können eine leichte/schwere Entzündung der Bauchspeicheldrüse sein. Ansonsten fallen mir noch Nierenschwäche oder chronischer Alkoholkonsum ein. Daher solltest du den Wert nach 4-6 Wochen nochmal kontrollieren, aber viel drüber war er ja nicht.
Benutzeravatar
3664645
Beiträge: 434
Registriert: 8. Mai 2018, 12:06

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von 3664645 »

Rene Frisch hat geschrieben: 8. Juli 2024, 11:44 Würde ihn mal grau- bis dunkelbrau nennen, definitv nicht so hell wie zuvor.

...
Blutbilder wurden gemacht. Lipase war an der Grenze (55, 6 Wochen später: 61) Leberwerte ua. unauffällig.
Sono hat mein Hausarzt im März gemacht. Er meinte: keine Gallensteine....
Also wenn du den Stuhl als grau wahrgenommen hast und die Lipase erhöht, vielleicht lag kurzzeitig ein Gallenstein oder -gries vor und hat die BSD gereizt.
Beides kann schnell abgehen und ist auch nicht sichtbar.
Beste Grüße Dominik🖐️
Rene Frisch
Beiträge: 22
Registriert: 8. Juli 2024, 08:44

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von Rene Frisch »

Hallo
ich update hier mal für mich und andere betroffene. Lese öfter von hellem & voluminösen Stuhl als Merkmal von Fettstuhl.
Ist so eine Farbe gemeint?

>> https://www.magen-darm-ratgeber.de/wp-content/uploads/2019/06/stuhlkonsistenz-fest.png

Und mit mehr Volumen ein Durchmesser über 2cm?

Es roch säuerlich und es bleiben wenige Reste an der Schüssel.
Bauchschmerzen hatte ich allerdings keine. Auch in den letzten Wochen nur einmal- wie oben beschrieben

Was mir zudem aufgefallen ist: ich muss seit einiger Zeit eher 3mal zur Toilette als nur einmal am Morgen wie vorher und heute war ich 5:30 Uhr (nach dem Frühstück) und 7:30 Uhr (nach dem Frühstück) und gestern erst 16:00 Uhr
Hab gestern seit langer Zeit eine Portion Pommes gegessen um 17 Uhr

Das hat sich auf jeden Fall geändert- dafür ist der Stuhlgang fester geworden. Breiig und Durchfall ist nicht mehr dabei.
Benutzeravatar
3664645
Beiträge: 434
Registriert: 8. Mai 2018, 12:06

Re: Unklare Gewichtsabnahme

Beitrag von 3664645 »

Rene Frisch hat geschrieben: 12. Juli 2024, 08:02 Lese öfter von hellem & voluminösen Stuhl als Merkmal von Fettstuhl.
Ist so eine Farbe gemeint?

>> https://www.magen-darm-ratgeber.de/wp-content/uploads/2019/06/stuhlkonsistenz-fest.png

Und mit mehr Volumen ein Durchmesser über 2cm?

Es roch säuerlich und es bleiben wenige Reste an der Schüssel.
Also Volumenstuhl würdest du eindeutig erkennen🙈.
Das ist dann das Modell festerer Kuhfladen und hängt sicherlich auch mit den Esskombis zusammen.

Aber eine Mengensteigerung ist noch kein Volumenstuhl.

Der säuerliche Geruch und Farbe würde passen.
Beste Grüße Dominik🖐️
Antworten